Sie befinden sich hier:  ANWENDUNGEN > PIM

PIM-Verarbeitung

Für die Keramik- (CIM) und Metallpulververarbeitung (MIM) stehen eigens von BOY entwickelte Einheiten zur Verfügung. In enger Zusammenarbeit mit Anwendern wurden technische Lösungen erarbeitet, die sich bestens bewährt haben.

Durch diese Produktionstechniken lassen sich kleine und komplex geformte Massenartikel günstig herstellen.

Die Verfahrensschritte sind im Einzelnen:

  • Aufbereiten der Mischung aus Bindersystem und Pulver
  • Granulierung der aufbereiteten Formmasse
  • Spritzgießen eines Grünlings im Spritzgießautomaten
  • Entbindern im Ofen
  • Sintern bzw. Brennen im Ofen

Die Handhabung der spritzgegossenen Grünlinge und der so genannten Braunlinge (nach dem Entbindern) muss sehr vorsichtig durchgeführt werden, da die Formteile keine hohen mechanische Festigkeit aufweisen und leicht beschädigt werden können.

Kunststoff, Keramik, Metall: Vielfältige Lösungen für alle Anwendungen der Spritzgießtechnik

Auch für die Bereiche Keramik- und Metallpulververarbeitung hat BOY zahlreichen Sonderverfahren entwickelt. Neben der Verarbeitung von PIM hat BOY durch kontinuierliche Forschung und der Mithilfe von Kunden und renommierten Spezialisten schrittweise spezielle Maschinenkonfigurationen für die unterschiedlichsten Anwendungsverfahren und besondere Materialien auf den Markt gebracht

Die kunststoffverarbeitende Industrie kann die Maschinen von BOY dank ihrer speziellen Bauform einfach in automatisierte Fertigungsprozesse einbinden.

Folgende Anwendungen und Sonderlösungen sind auf Spritzgießmaschinen möglich: Thermoplast, Elastomer, Silikon, Duromer, PIM, Hotmelt, Umspritz-Technik, Mikrospritzguss, Reinraumtechnik

nach oben
KONTAKT / ANFRAGE
MESSEN / SEMINARE
BOY auf YouTube
BOY auf Facebook
BOY auf XING