Das Projekt „Industrie 4.0 Monitoring-System“ (Erforschung intelligenter Softwarealgorithmen, Ziel: maximale Maschinenverfügbarkeit) wurde von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und dem Land Rheinland-Pfalz gefördert.

BOY-Spritzgießautomaten jetzt hybrid

Optionaler servoelektrischer Antrieb für die Spritzeinheit (eSP) von BOY-Spritzgießautomaten

Martin Kaiser, BOY-Konstruktionsleiter, erklärt die neue Option für die Maschinengrößen von BOY 60 E bis zur BOY 125 E: Bei der vollkommen neu entwickelten Spritzeinheit mit der internationalen Größe SP170 werden die Einspritz- und Dosierbewegung elektromechanisch über zwei Servomotore angetrieben. In die Entwicklung der neuen Servo-Plast-Einheit sind die Erfahrungen mit der Konstruktion von hydraulischen Spritzeinheiten von BOY mit denen der Zulieferer qualitativ höchstwertiger Antriebskomponenten eingeflossen. Das Ergebnis ist eine optimale Konstellation von Antriebskomponenten wie Spindel, Lagerung, Motore und Umrichter, eingebaut in eine hochwertige Gusskonstruktion. Durch die extrem steif ausgelegte Einspritzachse ist eine maximal erzielbare Präzision und Wiederholgenauigkeit gewährleistet. In Verbindung mit modernster Kraftmesstechnologie in optimaler Anordnung (patentpending) ist höchste Genauigkeit in der Einhaltung der Umschaltpunke des eingestellten Einspritzverlaufes in einer Toleranz von +/- 0,01 mm gewährleistet.

Der primäre Vorteil der eSP-Technologie liegt jedoch in der unabhängigen Arbeitsweise der Spritzeinheit. Die Rotations- und Axialbewegungen der neuen Servo-Plast-Einheit werden völlig losgelöst von der Maschinenhydraulik von zwei Servomotoren elektromechanisch ausgeführt. Dies ist insbesondere bei kurzen Zykluszeiten und hohen Dosiermengen von Vorteil.

Alle Bewegungen des Spritzgießprozesses wie Auswerfer, Kernzug und Werkzeug, sowie elektromechanisches Dosieren und Einspritzen, können über die insgesamt vier unabhängigen servomotorischen Antriebsachsen simultan angesteuert werden. Ebenfalls neu ist das kompaktere Format der BOY 100 E. Gegenüber dem Vorgängermodell reduziert sich die Maschinenlänge um 460 mm; das entspricht einer neuen Aufstellfläche von nur 4,62 m².

Die optionalen Servo-Plast-Einheiten von BOY können als eSP-Option bei BOY geordert werden. Gekennzeichnet werden diese Maschinentypen dann mit dem Namenszusatz „hybrid“.